KFZ-Werkstatt Rainer Dittel

Das Besondere an der KFZ-Werkstatt war die bestehende Beleuchtung, die aus einer Sondergröße von Leuchtstoffröhren bestand. Wir haben spezielle 105cm-Röhren herstellen lassen. Das Ergebnis war die enorm lange Haltbarkeit gegenüber den herkömmlichen Röhren, dazu die Energieeinsparung. Auch in der Lackierkammer kamen die Röhren zum Einsatz, Vorteil ist die unverfälschte Farbwiedergabe.

Regiobahn

Wir sollten eine Planung zur Reduzierung des immensen Stromverbrauchs erstellen.

Die recht umfangreiche Beleuchtung der Bahnsteige, Verwaltungsgebäude, Straßen und Zuwegungen sowie Montage- und Werkhallen war schon eine besondere Aufgabe, wie wir zusammen mit der Geschäftsleitung und den Planern und Technikern  der Regiobahn realisierten.

Die Büros haben wir mit LED-Röhren in den Kassettendecken ausgestattet, dazu die Vorschaltgeräte auf Kundenwunsch entfernt. Gesamit wurde eine Stromersparnis von mehr als 60% erzielt.

Bei den Abstellgleisen, die ab der Dämmerung bis zum Sonnenaufgang als Schutz gegen Graffiti-Sprayer vollflächig ausgeleuchtet sind, konnten wir die 1.000 W Halogenstrahler gegen 200 W LED-Strahler austauschen und somit eine Stromersparnis von 80% erreichen bei einer besseren Ausleuchtung als vorher.

Die Straßen und Zuwege der Regiobahn haben wir mit neuen LED-Lampenköpfen auf vorhandene Masten beleuchtet, wodurch eine Stromersparnis von mehr als 65% erreicht wurde.

Bei den Haltestellen der Regiobahn haben wir vorhandene 2G11 und G23 Kompaktleuchtstofflampen (auch als Energiesparlampen bekannt) gegen LED-Leuchtmittel ausgetauscht. Die Stromersparnis lag hier weit über 50%, dazu kommt die lange Haltbarkeit und somit Entfall aufwändiger und kostspieliger Wartung und Wartungsverträge.

In den Montage- und Werkhallen, in denen die Lokomotiven gewartet und gereinigt  werden, haben wir Leuchtstoffröhren mit 58 Watt gegen LED-Röhren mit 22 Watt getauscht, und somit mehr als 60% des Verbrauchs eingespart.

In den Fluren und Treppenhäusern sowie in einem Besprechungsraum, haben wir die vorhandenen runden Einbauleuchten gegen neue LED-Leuchten getauscht. Die Stromersparnis betrug auch hier wieder mehr als 50%.

Porsche Zentrum

Die Aufgabe war, den immensen Stromverbrauch der Beleuchtung zu senken. Dazu kam auch die Störanfälligkeit der sehr hoch angebrachten 125-Watt-Schienenstrahler.

Wir haben die vorhandenen Halogen-Schienenstrahler gegen 35 Watt LED-Strahler ausgetauscht, die Strahler sind für herkömmliche ERCO-Stromschienen geeignet.

Durch die Umrüstung haben wir den Stromverbrauch der Beleuchtung um rund 70% reduziert, bei gleicher gemessener Lichtstärke. Ein Unterschied in der Lichtfarbe ist nicht zu erkennen. Dazu kommt der verminderte Wartungsaufwand.

Blumengrossmarkt

Umbau der vorhandenen Beleuchtung auf LED-Technik.

Die wichtigste Aufgabe war die naturgetreue Farbwiedergabe der Blumen. Viele Versuche mit unterschiedlichsten Lichtfarben waren erforderlich, um eine exakte Farbwiedergabe zu erreichen.